Marihuanasamen Deutschland

Dank EU-Vorschriften EurEuropäischen Union und dem Grundsatz des freien Warenverkehrs innerhalb der EU können deutsche Verbraucher einkaufen Marihuanasamen aus dem Shop "Ziarno Życia“, das die Lieferung nach Hause in Deutschland anbietet.

Ab dem 1. April 2024 wird das bisher verbotene Marihuana für Erwachsene erhältlich sein, allerdings mit gewissen Einschränkungen. Wenn Sie sich für das Thema interessieren, lesen Sie weiter!

Dieser Beitrag soll einen Überblick über den aktuellen rechtlichen Status von Marihuana in Deutschland geben, sollte jedoch nicht als Rechtsberatung betrachtet werden. 

Teillegalisierung von Marihuana in Deutschland – News 2024

Ab dem 1. April 2024 wird Cannabis von der Liste der verbotenen Substanzen nach dem Betäubungsmittelgesetz gestrichen. Ab diesem Datum ist dies auch für Erwachsene möglich Cannabis legal zu Hause anbauen oraz haben eine feste Menge diese Droge, weshalb die Deutschen bereits anfangen, Marihuanasamen zu sehen und zu kaufen. Darüber hinaus wird am 1. Juli die Möglichkeit eingeführt, Vereine für den kollektiven Cannabisanbau zu gründen. Hier sind die wichtigsten Informationen, die Sie wissen sollten:

Anbau und Besitz von Marihuana in Deutschland

  • Erwachsene haben das Recht, im öffentlichen Raum bis zu 25 Gramm Cannabis mit sich zu führen, der Besitz von 25 bis 30 Gramm wird als Ordnungswidrigkeit geahndet.
  • In Ihrem eigenen Zuhause können Sie legal bis zu 50 Gramm getrocknetes Kraut besitzen und bis zu drei weibliche Cannabispflanzen anbauen.

Wo kann man in Deutschland legal Cannabis oder Marihuana kaufen?

Der legale Kauf von Cannabis soll zu Beginn der Teillegalisierung von Marihuana in Deutschland eingeschränkt werden private Kulturen und gemeinnützige Vereine, also die sogenannten Cannabis-Clubs, bekannt aus den Praktiken einiger Regionen Spaniens und Maltas.

Cannabis-Clubs werden in der Lage sein, zu verteilen bis zu 50 Gramm Cannabis pro Mitglied und Monat, nur für den persönlichen Gebrauch. Die Mitgliedschaftsvoraussetzungen legen ein Mindestalter von 18 Jahren und eine maximale Mitgliedschaftsgrenze von XNUMX Jahren fest maximal 500 Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben müssen.
Legalisierung von Marihuana in Deutschland Cannabis-Clubs in Deutschland Vision

Mitglieder unter 21 Jahren dürfen nicht mehr als 30 Gramm pro Monat erhalten und dieses Cannabis darf nicht mehr als 10 % THC enthalten. Die gleichzeitige Mitgliedschaft in mehreren solchen Vereinen sowie der Konsum von Cannabis in deren Räumlichkeiten ist verboten.

Vereine sind verpflichtet, Kontrolleure für Jugendschutz, Suchtprävention und -prävention zu benennen, dürfen keine Werbemaßnahmen durchführen und müssen einen Abstand von mindestens 100 Metern zu Schulen, Spielplätzen und anderen Orten mit Bezug zu Kindern einhalten.

Cannabis in Deutschland – was ist nicht erlaubt? 

Cannabishandel 

Der Handel mit Cannabis in Deutschland außerhalb von Cannabisclubs wird weiterhin eine Straftat sein, auch für Minderjährige. Um junge Menschen besser zu schützen, wurden strengere Sanktionen eingeführt. Beispielsweise wird der Verkauf von Cannabis an Minderjährige nun mit einer Freiheitsstrafe von mindestens zwei Jahren geahndet, eine Erhöhung gegenüber der bisherigen Strafe von einem Jahr.

Wird es in Deutschland eine Aufhebung von Verurteilungen wegen Marihuanabesitzes geben?

Werden frühere Verurteilungen aufgehoben?

Ja! Frühere Urteile, die im Einklang mit der Teillegalisierung von Marihuana in Deutschland stehen, also dem Besitz oder Anbau für den Eigenbedarf von bis zu 25 Gramm oder bis zu drei Pflanzen, können auf Antrag des Betroffenen aus dem Zentralen Strafregister gestrichen werden. Auch laufende Straf- oder Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit solchen Fällen werden eingestellt.

Deutschland – kommerzieller Marihuana-Handel?

Im Rahmen der zweiten Phase des Plans werden in ausgewählten Kommunen verschiedener Bundesländer kommerzielle Cannabis-Vertriebsnetze getestet, die den gesamten Prozess von der Produktion über die Verteilung bis zum endgültigen Verkauf an speziellen Punkten abdecken. Es wird darüber nachgedacht, Versuche mit dem Verkauf von Hanf in Apotheken oder im Einzelhandel durchzuführenicestaatlich genehmigte Geschäfte in ausgewiesenen Bereichen. Die Auswahl konkreter Testregionen steht noch nicht fest. Einige Städte wie Berlin, Bremen und Schwerin haben bereits Bereitschaft zur Teilnahme signalisiert, während Bayern sich entschieden dagegen ausspricht, da es eine Zunahme des Drogentourismus befürchtet. Die Projekte sollen wissenschaftlich begleitet, auf fünf Jahre befristet und ausschließlich an Bewohner dieser Gemeinden gerichtet sein. Die Bundesregierung betont, dass die Umsetzung dieser Stufe im Einvernehmen mit der Union erfolgen soll Euroffen.

Der Weg zur Legalisierung

Marihuana in Deutschland

Archivierte Informationen

Sind Sie neugierig auf die nächsten Schritte der Marihuana-Legalisierung in Deutschland? Nachfolgend finden Sie archivierte Inhalte zu diesem Thema.

Neue Informationen zur Legalisierung von Marihuana in Deutschland 2023

Der angekündigte legale Verkauf von Marihuana in Erotikläden muss erst einmal auf sich warten lassen, aber Deutschland wird über Änderungen entscheiden, die hierzulande jedem Grasliebhaber gefallen dürften!

„Der Freizeitkonsum von Marihuana wird in Deutschland bis Ende dieses Jahres legal sein.“

Legalisierung von Marihuana in Deutschland

Das sind die Worte des Landwirtschaftsministers Cem Ozdemir, aber was genau steckt dahinter?

Genau, dass es bald in Deutschland sein wird Sie können Ihren eigenen Marihuana-Strauch oder sogar drei Pflanzen ohne rechtliche Konsequenzen anbauen. Darüber hinaus können Sie dies tun, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen bis zu 25 Gramm Marihuana besitzen. Auch die Berliner Regierung will, dass Sonderclubs zugelassen werden Marihuana legal anbauen und vertreiben.

Marihuana-Legalisierungsprojekt korrigiert 12.04.2023 Deutschland

Das überarbeitete Projekt zur Legalisierung von Marihuana in Deutschland wurde am 12.04.2023. April XNUMX in Berlin von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Landwirtschaftsminister Cem Oezdemir (Grüne) vorgestellt. Nach Gesprächen mit der Kommission EurOpean Die Bundesregierung hat die Legalisierungsreform in Etappen eingeteilt. Änderungen bezüglich des legalen Verkaufs von Marihuana in Fachgeschäften sollen schrittweise umgesetzt werden.

Warum wollen die Deutschen Marihuana legalisieren?

Dennoch ist eines der Hauptargumente der lokalen Regierung für die Legalisierung von Marihuana in Deutschland der Wunsch, den Schwarzmarkt für Marihuana einzudämmen und den Cannabiskonsum sicherer zu machen.

Die Hauptannahmen des Marihuana-Legalisierungsprojekts in Deutschland vom 12.04.2023. April XNUMX:

  • Der Besitz von bis zu 25 Gramm Marihuana ist nicht strafbar.
  • Für den Indoor-Anbau sollen maximal drei „weibliche Blütenpflanzen“ zugelassen werden.
  • Es würden „gemeinnützige“ Vereine mit bis zu 500 Mitgliedern gegründet, die gemeinsam Cannabis zu Freizeitzwecken anbauen und es nur für den persönlichen Gebrauch an Mitglieder verkaufen könnten.
    • Jedes Clubmitglied hätte maximal 25 Gramm Marihuana pro Tag und maximal 50 Gramm pro Monat. Personen unter 21 Jahren erhalten maximal 30 Gramm Marihuana pro Monat, wobei eine Obergrenze für den Wirkstoffgehalt gilt.
  • Vorstrafen wegen Besitzes von bis zu 25 Gramm oder Anbau von bis zu drei Pflanzen können auf Antrag aus dem Bundeszentralkriminalregister gelöscht werden.

Dies sind wohl die wichtigsten Punkte des Marihuana-Legalisierungsprojekts in Deutschland. Der Gesetzentwurf erwähnt in den oben genannten Punkten auch das Verbot des Alkoholkonsums Cannabis-Clubs, über den Mindestabstand zu Schulen oder Kindergärten sowie Verbote im Zusammenhang mit dem Rauchen von Marihuana auf öffentlichen Plätzen und Fußgängerzonen.

Legaler Verkauf von Marihuana in Polenicekontrollierte Geschäfte in Deutschland, also Pläne für die zweite Stufe der Reform.

Im Koalitionsvertrag befürworten die Parteien SPD, Grüne und FDP die Einführung einer „kontrollierten Abgabe von Marihuana für Erwachsene zu Freizeitzwecken“.icebörsennotierte Geschäfte“. Im Herbst wurden diesbezügliche Vorschläge vom deutschen Gesundheitsminister vorgelegt. Es wurde von Anfang an befürchtet, dass all diese Annahmen und Pläne sowohl durch EU- als auch durch internationales Recht durchkreuzt werden könnten.

Allerdings kann es, wie im geltenden Gesetz vorgesehen, möglich sein, die sog. durchzuführen ein Pilotprojekt, das den Verkauf von Cannabis in Deutschland ermöglicht, was nur in wenigen Geschäften mit einem speziellen L möglich sein wirdiceNation. Die Prämisse ist, dass dieser Versuch die Auswirkungen des Cannabisverkaufs auf die deutsche Bevölkerung und die öffentliche Gesundheit sowie die dadurch verursachten Veränderungen auf dem Schwarzmarkt aufzeigen soll. Allerdings stellt die Gewerkschaft der Deutschen Polizei fest, dass das vorgeschlagene Projekt keine wirklichen Auswirkungen auf diese Situation haben wird.

Allerdings sei diese zweite Stufe der geplanten Legalisierung von Marihuana in Deutschland „vermutlich noch Gegenstand weiterer rechtlicher Schritte“, so die Bundesregierung. Das bedeutet, dass die Union EurDas Europäische Parlament wird höchstwahrscheinlich zu dieser Angelegenheit Stellung beziehen müssen. Was wird am Ende daraus resultieren? Dies lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschließend sagen.

Wie hoch sind die Chancen, Marihuana in Deutschland zu legalisieren?

Wie stehen die Chancen, heute ein neues Gesetz zur Legalisierung von Marihuana in Deutschland zu verabschieden? Noch in diesem Monat (04.2023) soll der Gesetzentwurf dem Bundestag vorgelegt werden. Niemand rechnet mit Problemen bei der Verabschiedung des Gesetzes, da die Legalisierung von drei Parteien der Regierungskoalition und den Postkommunisten von Die Linke unterstützt wird. Mitglieder der CDU/CSU sowie rechte Kräfte der AfD lehnen diese Entscheidung ab.


Archiveintrag vom November 2021

Legalisierung von Marihuana in Deutschland

Wir haben die Zeiten erlebt, in denen unsere westlichen Nachbarn – Deutschland – Marihuana legalisieren wollen. Auf der Grundlage des bereits veröffentlichten Koalitionsvertrags wird auf Seite 88 das Thema „Drogenpolitik“ behandelt. Dort können wir, ins Polnische übersetzt, lesen:

„Wir werden in l eine kontrollierte Verteilung von Marihuana an Erwachsene zu Konsumzwecken einführenicegelistete Geschäfte. Dadurch wird die Qualität des Cannabis kontrolliert, die Verbreitung kontaminierter Substanzen verhindert und der Jugendschutz gewährleistet. Nach vier Jahren wird das entsprechende Gesetz hinsichtlich seiner Auswirkungen auf die Gesellschaft bewertet. Wir werden Modelle zur Drogenkontrolle und zur Schadensminimierung ermöglichen und erweitern.“

„Wir führen die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften ein.“ Dadurch wird die Qualität kontrolliert, die Weitergabe verfälschter Substanzen verhindert und der Jugendschutz gewährleistet. Das Gesetz bewerten wir nach vier Jahren auf gesellschaftliche Auswirkungen. Modelle zum Drugchecking und Maßnahmen der Schadensminderung ermöglichen und bauen wir aus.“

Quelle: Koalitionsvertrag / 24.11.2021 / spd.de. Den Link zur deutschen Originalversion finden Sie hier klik
Deutschland legalisiert Marihuana

Was wird der Marihuana-Legalisierungsprozess in Deutschland beinhalten?

Wie wir in der vorgelegten Vereinbarung lesen, plant die Koalition, die Qualität der in Verkehr gebrachten getrockneten Kräuter zu kontrollieren, um unbelastete Stoffe und Lösungen auf den Markt zu bringen, die den Schutz minderjähriger deutscher Bürger gewährleisten sollen. Der Entwurf geht davon aus, dass dieses Gesetz nach vier Jahren auf seine Auswirkungen auf die Gesellschaft überprüft wird.

Deutschland ist das erste große Land eurOpean, der sich für die Legalisierung entscheidet

Wir schreiben absichtlich „am größten“, denn Luxemburg könnte der erste sein eurEuropäisches Land, das Marihuana legalisieren wird. In Deutschland ist die oben beschriebene Einigung jedoch das Ergebnis der Arbeit der neuen Regierungskoalition aus FDP, Grünen und Sozialdemokratischer Partei Deutschlands. Es wurde vereinbart, dass der Besitz, Verkauf und Konsum von Marihuana nach deutschem Recht zulässig sei.

Deutsche Medien bestätigen bereits: Marihuana wird legalisiert

Der Spiegel, eines der größten deutschen Medien, berichtete am 18. November, dass die neue Regierung an einer Legalisierung von Marihuana arbeite. Der Verkauf und Besitz von Cannabis zu Freizeitzwecken wird bald legal sein. In Deutschland ist seit 2017 nur noch verschreibungspflichtiges medizinisches Marihuana legal. Andererseits schreiben die Medien bereits über die Gesetzesänderung, die eine kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene ermöglichen soll. Der Verkauf selbst erfolgt selbstverständlich nur und ausschließlich inklicentisierte Geschäfte. Der Zweck dieser Art von Gesetzen besteht im Wesentlichen darin, den Einfluss des Schwarzmarkts zu begrenzen und gleichzeitig dieses Kapital in die Staatskasse umzuleiten. Es gibt verschiedene Arten von Schätzungen zu diesen Auswirkungen. Deutschland geht davon aus, dass dank der Legalisierung von Marihuana in dem im Gesetz beschriebenen Umfang sogar mehr als eine Milliarde Menschen ankommen werden euro fließen jährlich in die deutschen Staatskassen.

Legalisierung von Marihuana in Deutschland

Wir ändern die Art und Weise, wie wir Marihuanakonsumenten betrachten

Das in letzter Zeit gestiegene Interesse an der Legalisierung von Marihuana zeigt, dass sich die Wahrnehmung der Cannabiskonsumenten verändert. Er gilt nicht mehr als Krimineller. Schließlich stellen immer mehr Menschen fest, dass das Rauchen von Cannabis kein Verbrechen ist und dass Menschen, die es praktizieren, nicht schädlich für die Gesellschaft sind, wie etwa Menschen, die Alkohol missbrauchen. Unsere westlichen Nachbarn haben dies erkannt, weshalb der Legalisierungsprozess in Deutschland vor unseren Augen in Kraft tritt. Wann werden wir ähnliche rechtliche Schritte in unserem eigenen Hinterhof sehen? Das wissen wir noch nicht.

Lesen Sie mehr über Cannabissamen auf Deutsch!

Wenn Ihnen der Beitrag „Legalisierung von Marihuana in Deutschland“ gefallen hat, hinterlassen Sie unten einen Kommentar. Folge uns auf Facebook (klicken Sie bitte) und Instagram (klicken Sie bitte), um auf dem Laufenden zu bleiben.

Haftungsausschluss
ACHTUNG! Dieser Eintrag soll nicht den Konsum von Marihuana als Stimulans fördern. Genießen Sie die Vorzüge der Natur verantwortungsvoll. Denken Sie daran: In Polen verbietet das Gesetz den Anbau von anderem Hanf als Ballaststoffen. Dieser Eintrag soll nicht dazu ermutigen, gegen das Gesetz zu verstoßen. Alle Inhalte im Zusammenhang mit dem Anbau und der Verarbeitung von Marihuana dienen ausschließlich pädagogischen und interessanten Zwecken. Derzeit erlauben immer mehr Länder auf der Welt ihren Bürgern den Anbau von Marihuana für den Eigenbedarf, aber Polen gehört noch nicht zu diesen Ländern.
MARIHUANASAMEN DEUTSCHLAND | Legalisierung von Marihuana in Deutschland | HANFSAMEN IN DEUTSCHLAND

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar